Visual Studio 2015 tötet Snoop!

Ich bin wohl etwas spät dran, um im Frühjahr 2016 Lobpreisungen auf Visual Studio 2015 abzugeben. Aber sei es drum. Es ist erstaunlich, an welchen Stellen Microsoft im Vergleich zu früheren Versionen aufgerüstet hat. Besonders ist, dass die Community Edition offenbar gegenüber den früheren Express Editionen nochmals aufgewertet wurde. So kann man beispielsweise Cross-Plattform Xamarin Apps z.B. für iOS und Android nun komplett kostenlos in der Community Edition entwickeln. Das ist schon erstaunlich.

Aber auch für vermeintliche Legacy-Technologien wie WPF wurde das Tooling verbessert. Nachdem WPF einige Jahre in der Entwicklung eingefroren wurde, interpretiere ich das als deutliches Lebenszeichen.

Für ernsthafte WPF-Programmierung war bisher ein Tool unverzichtbar: Snoop.

SnoopInAction

Wenn man irgendwo unerwartet einen Pixelfehler im Layout hatte und herausfinden musste, von “wo” dieser Pixel herkam, war dieses Tool unersetzlich.

Bis jetzt.

VS 2015 kommt mit dem Feature “Live Visual Tree” daher.

LiveVisualTree

Sehr schön. Nach so vielen Jahren kommt dies fast etwas unerwartet.

Snoop wird damit wohl überflüssig. Irgendwie schon traurig. Tja, jetzt werde ich noch sentimental.