Testing Blogs

Kommunikation ist alles, da ist der Bereich des Softwaretests keine Ausnahme. Was nützen gut ausgeführte Tests, wenn die Ergebnisse nicht zwischen Tester, Projektleiter, Entwickler oder Anwender kommuniziert werden?

Ein einfaches Tool, um die Kommunikation zu unterstützen ist ein Testing Blog. Das ist kein Blog über das Testen, sondern ein Blog in dem kontinuierlich Testergebnisse in Form von Protokollen, sowie weiterer Test-relevanter Content wie z.B. die Teststrategie veröffentlicht wird.

Für Quality Spy habe ich selbst einen öffentlich zugänglichen Blog unter http://qualityspytests.wordpress.com erstellt. Ein weiteres Beispiel ist unter http://dependencytracker.wordpress.com zu finden.

Auf so einem Blog erhält man einen sehr schnellen Überblick über Testaktivitäten und gefundene Unzulänglichkeiten. Rein vom Format her ist das Blog zum Lesen des Testprotokolls geeigneter als z.B. ein PDF, da z.B. keine Seitenumbrüche stören.

Das Blog ist nicht dazu da, um irgend einen Bugfixing Workflow abzubilden, sondern dient tatsächlich nur dem Lesen. Ein Blog ist ja kein spezielles Testwerkzeug, sodass auch verschiedenste Stakeholder ohne Vorkenntnis einmal darauf klicken können.

Ich habe Testing Blogs bisher noch in keinem “Industrie-Projekt” verwendet, bin aber der Meinung, dass ein solcher Testing Blog durchaus auch dem Endkunden nützlich sein kann.

Man gibt dem Kunden dabei auch Informationen frei, die man sonst für sich behalten hätte. Letztendlich ist es eine Frage, wo man die Line of Visibility seiner Dienstleistung ziehen möchte.

Vielleicht verunsichert man den Kunden, weil er plötzlich sieht, wie viele Fehler in einem frühen Stadium existieren. Vielleicht fasst er so aber gerade besonders Vertrauen, weil er Einblick in den Testprozess gewinnt. Vielleicht schaltet er sich sogar gewinnbringend ein und kommentiert Testläufe in Bezug auf Features.

Vor einigen Monaten hatte ich diese Idee zum ersten Mal. Das manuelle Erstellen von Testprotokollen in einem Blog hat sich aber als völlig unpraktikabel herausgestellt, z.B. muss jeder Screenshot auf dem Desktop gespeichert werden, dann auf den Blog hochgeladen und eingebunden werden.

Daher habe ich ein Plugin für Quality Spy entwickeln lassen, welches das Veröffentlichen von Quality Spy Projekten und Testläufen auf WordPress.com erlaubt. Self-hosted Blogs müssen zunächst das JetPack Plugin installieren, welches die WP.com JSON API bereitstellt. Eine detaillierte Beschreibung des Plugins findet sich unter http://qualityspy.wordpress.com/2013/12/02/blogging-your-test-project/.

Testing Blogs sind für mich das i-Tüpfelchen, was man aus Testprotokollen machen kann, wenn man einen Kommunikations-intensiven Test voranbringen will.