Specs Challenge #2 – WordPress Blog

Als zweites Format möchte ich den WordPress Blog zur Specs Challenge antreten lassen:

Zum Beitrag.

Was fällt auf?

Ein Blog ist ein kommunikatives und schnelles Medium. Man könnte meinen – wo ist der Unterschied zu einer E-Mail oder zu einem Dokument? Blog Posts sind eher interessant, als dass sie exakt und vollständig sind. Sie sind auch nicht nur an eine bestimmte Person gerichtet und sollten einem Schreibstil folgen. Meinen Dev Blog zu Quality Spy nutze ich zum Ablegen von Ideen. Selten dauert das Schreiben länger als eine Stunde.

Ein Entwickler müsste sich noch viele Details selber überlegen, mit mir als Autor vielleicht sogar an vielen Stellen diskutieren, wie ich das gemeint habe.

Fazit

Gigantische Anforderungen kann man mit Blogs sicher nicht verwalten, auch keine vertragsreife Spezifikationen formulieren. Aber sie bieten etwas, was in allen Requirements-Management-Tools heuzutage verloren gegangen ist: interessanten und motivierenden Content.

Beiträge

#1 – docs+lists
#2 – WordPress Blog
#3 – System Composer