60/30/10 Idealmaße

OOP ist State of the Art. Das bezweifelt niemand und das ist auch gut so. AOP ist auch State of the Art. Dies bezweifeln leider einige und ist leider auch nicht jedem Entwickler bekannt. Wer denkt denn heute noch an prozedurale, strukturierte Programmierung?

OOP ist ein tolles Werkzeug und mit dem richtigen Einsatz von Design Patterns können richtig komplexe Probleme technisch sauber abgebildet werden. Aber mal ehrlich: im Detail gibt es doch auch verdammt viel triviale Aufgaben, die einfach mit wenig Aufwand implementiert werden müssen.

Unser aller Vordenker Martin Fowler beschreibt das Pattern Transaction Script. Zur Umsetzung des Patterns wird keine moderne Programmiersprache benötigt. Fortran oder QBasic sind vollkommen ausreichend.

Was ist die Essenz dieser Aussage?

Jedes Werkzeug hat seinen korrekten Einsatzzweck:

AOP ist eine tolle Sache, aber die meisten Probleme lassen sich bereits mit OOP perfekt lösen. Und wenn ein Problem mit prozeduraler Programmierung gelöst werden kann, muss ich kein OOP einsetzen.

In einer Codebase von 100.000 LOC müssen also nur 10.000 LOC aspektorientiert geschrieben sein. Es müssen eben nur die richtigen 10% sein, dann hat die Codebase Idealmaß.